Vorstand

Wer ist verantwortlich?

Der Vorstand besteht gegenwärtig aus

Prof. Dr. Bilgin Ayata (Co-Präsidentin)

Prof.Dr. Bilgin Ayata lehrt Politische Soziologie an der Universität Basel. Sie hat in Mannheim, Baltimore und Toronto studiert und wurde an der Johns Hopkins University (USA) in Politikwissenschaften promoviert. Ayata`s Forschung gilt insbesondere Transformationsprozessen, die durch Migration, Konflikte, soziale Bewegungen und Erinnerungspolitik ausgelöst werden, mit regionalen Schwerpunkten auf die Türkei, Europa, Naher Osten. Ihre aktuelle Forschungsprojekte und Veröffentlichungen sind unter https://dgw.philhist.unibas.ch/de/forschung/professuren/bilgin-ayata/ abrufbar. Seit 2017 ist sie gemeinsam mit Heinrich Hartmann Ko-Vorsitzender der SFST

 

Dr. phil. Heinrich Hartmann (Co-Präsident)

Heinrich Hartmann ist Privatdozent am Departement Geschichte der Universität Basel und 2018/19 Fellow am Historischen Kolleg München. Er studierte Geschichte und Volkswirtschaft und promovierte an der EHESS Paris und der FU Berlin. Seit 2010 arbeitet er in Basel. Seine Forschungen beschäftigen sich mit dem Zusammenhang von Bevölkerungspolitiken und Entwicklungsprozessen. Seinen regionalen Fokus auf die Türkei hat er unter anderem durch eine Forschungsaufenthalt an der Boğazici Üniversitesi und dem Orient Institut Istanbul vertieft. Für nähere Informationen https://dg.philhist.unibas.ch/de/personen/heinrich-hartmann/profil/.
Bei Campus wird 2019 sein Buch zu Modernisierungspolitiken in der ländlichen Türkei nach dem Zweiten Weltkrieg erscheinen. Seit 2017 ist er gemeinsam mit Bilgin Ayata Ko-Vorsitzender der SFST.

 

BLaw Jonas Can Kieser

Jonas Can Kieser schloss seinen Bachelor der Rechtswissenschaften an der Universität Basel anfangs 2017 ab. Er studiert im Master an der Universität Bern mit dem Schwerpunkt „Strafrecht und Kriminologie“ und arbeitet als Hilfsassistent beim Rechtsdienst der Universität Bern. Er ist zuständig für die Informationsarbeit der SFST.

 

 

Prof. Dr. Nataša Miškovic

Nataša Mišković ist seit 2013 SNF-Förderungsprofessorin am Seminar für Nahoststudien der Universität Basel. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der gemeinsamen Geschichte des Balkans und des Nahen Ostens und der Geschichte Jugoslawiens. Sie ist Autorin der Monografie ‚Basare und Boulevards: Belgrad im 19. Jahrhundert (Wien 2008, Belgrad 2010), Kuratorin der Wanderausstellung ‚Cities on the Move – Post-Ottoman‘ (2017/18) und Produzentin des Dokumentarfilms ‚Zeitgeist‘ (2018). Gemeinsam mit Karl Kaser unterhält sie die online-Datenbank ‚Visual Archive Southeastern Europe‘. Sie ist zuständig für die Finanzen der SFST.

 

Prof. Dr. Walter Stoffel

 

Prof. Dr. phil. Maurus Reinkowski

Maurus Reinkowski ist seit 2010 Professor an der Universität Basel. Er studierte an den Universitäten LMU München, Bogazici Istanbul und Wien. Im Herbst 2015 war er Gastprofessor an der Sabanci-Universität Istanbul. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der neueren und neuesten Geschichte des Nahen Ostens und des östlichen Mittelmeerraums. Zu seinen neueren monographischen Veröffentlichungen gehören die gemeinsam mit mehreren Kollegen herausgebrachte Buchbände Conspiracy Theories in the United States and the Middle East. A Comparative Approach (de Gruyter, 2014), World War I and the End of the Ottomans: From the Balkan Wars to the Ar­me­ni­an Genocide (Tauris, 2015) und Arabellion – Vom Aufbruch zum Zerfall einer Region? (Nomos, 2017)

 

Dr. des. Alp Yenen

Alp Yenen ist Dozent für moderne türkische Geschichte und Kultur am Leiden Institute of Area Studies der Universität Leiden. Zuvor war er Oberassistent am Seminar für Nahoststudien der Universität Basel (Februar 2013 – Juli 2018). Er studierte an der Universität München mit Forschungs- und Studienaufenthalten in Istanbul, Samarkand, Ankara und Teheran. Er promovierte an der Universität Basel über die transnationale Aktivistennetzwerke nach dem Ersten Weltkrieg. Seine Forschungsinteressen liegen in der vergleichenden und internationalen Politikgeschichte des modernen Nahen Ostens und der Türkei sowie in der historischen Sozialbewegungsforschung. Derzeit forscht er über den türkischen Bürgerkrieg im Rahmen einer Globalgeschichte des späten Kalten Kriegs (1968-1982). Er ist zuständig für die Pressearbeit der SFST.